DAKTEC
Wir haben gewonnen !!!

24 Stunden Rennen in Jänschwalde

Vom 14.-16.August 2009 fand in Jänschwalde das 24-Stundenrennen der GORM statt.
Im Daktec-Team starteten folgende Fahrzeuge:
Dr.Uli Müller/Franz Teuber- Mercedes G
Jörg Häring/Andreas Beck- Mercedes G
Matthias Krüger/Toni Skrypek- Nissan Terrano V6
Fred Moizio/ Florian Mühmel- Mercedes G

Kein Auto war schneller
, nur einem Quad (Marko Blatt)gelang es, die Rundenzeit von
    13:48:71 Minuten zu schlagen.
Es war nicht so geplant, es lief einfach vom Start weg gut für das Daktec-Team.Schon beim Prolog am Freitag Abend konnten Jörg Häring und Andreas Beck für den Folgetag die Pol-Position sichern.Beste Rundenzeit von allen PKW.
Dann der Start am Samstag um 14.00 Uhr. Von diesem Moment an dominierten die vier Fahrzeuge des Daktec-Teams das Rennen. Die Fahrzeiten wurden vorher genau geplant, eine Funkverbindung zu den Autos war die Lebensader für die Fahrer und die Mechaniker in der Box.
Gestartet wurde am Samstag mit GORM-Sieger 2008 Jörg Häring und Andreas Beck im Mercedes G, gefolgt nach zwei Stunden von Fred Moyzio/Florian Mühmel, Mercedes G, dann von Uli Müller/Franz Teuber auf Mercedes G und zu letzt vom Teamchef MatthiasKrüger und Co Toni Skrypek im Nissan Terrano V6 , die als Erste  in der Nacht fahren mussten.Die Strecke war schon komplett zerfahren, nach  dem Wasserloch wartete ein gewaltiges Schlammloch auf die Teams.Dank der W-Lan Verbindung zur Zeitkontrolle wusste jedes Team in der Boxengasse, wo er sich während des Rennens befand.Das Team ging mit 2 Runden Vorsprung in die Nacht uns so gab es "Stallorder" etwas Druck herauszunehmen und die Technik zu schonen.Doch es erwischte als erstes Team Häring/Beck mit ihrem Mercedes G.Das Auto musste mit defektem Getriebe aus dem Rennen genommen werden und der Zeitplan wurde umgestellt.Teamkollege Fred Moyzio zögerte keinen Augenblick und überließ Jörg Häring für dessen Runden seinen fast neuen Mercedes G. Trotzdem rutschten wir auf den zweiten Platz .Am Morgen dann, die Sonne gab eine absolut katastrophale Strecke frei, wurde der Druck auf die Rundenzeiten wieder erhöht und so glang, mit dem keiner gerechnet hatte.Wir gewannen die Teamwertung und waren das schnellste 4x4 Team der gesamten Veranstaltung.Jörg Häring und Andreas Beck überquerten die Ziellinie mit einer wehenden Daktec-Fahne und Teamchef Matthias Krüger war überglücklich. Rund  48 Stunden ohne Schlaf kam am Sonntag für die meisten die Erkenntniss, dass dies eine der härtesten Veranstaltungen der letzten Jahre war.Auf einem Rundkurs von 10 Kilometern fuhren wir 72 Runden, 720 Kilometer oder 24 Stunden... 
Unser Glückwunsch geht auch an die Gewinner der LKW-Klasse, der Quad-Klasse und der Side by Side -Klasse.
Dank an alle Mechaniker des Teams und an die Veranstalter Daniel Wiesel / Jörg Sand , die dieses Rennen möglich machten.  


Planung ist der halbe Sieg...
der Zeitplan war exakt ausgearbeitet.



Gewaltige Sprünge in der Strecke...



Die Service-Crew hatte keinen Feierabend...


Zieleinlauf. Häring/Beck im Moyzio-G zeigen Flagge...




Teamchef Matthias Krüger bedankt sich bei allen Teams
 für die Fairness und für die gelungene Veranstaltung



Bilder von marathonrally.com hier:

und hier geht`s zur Seite des Veranstalters



Mit der Marke 
  haben wir alle Aktivitäten unseres Unternehmens gebündelt.In den letzten Jahren haben wir das Off-Road-und Reisezubehörgeschäft erheblich erweitern können.Durch Zusammenarbeit mit zahlreichen Herstellern und Lieferanten sind wir heute in der Lage, fast sämtliche Wünsche und Aufträge zu erfüllen.Von der Umrüstung diverser Allradmarken,die Lieferung  und Montage von Dachzelten und Zubehör bis hin zum kompletten Rallyeservice in den Weiten der Sahara, alles ist machbar.......
www.daktec.de
 by Autohaus-Krüger-GmbH
Göttliner Str.14-15
14712 Rathenow
Tel  03385-57190
Fax 03385-571913
Geschäftsführer Matthias Krüger
eingetragen im Handelsregister Potsdam: HRB 8390
Steuernummer Finanzamt Nauen:051-105-02771
zugehörig zur Handwerkskammer Potsdam
und zur IHK Potsdam